FLIESEN

AUS DER VERGANGENHEIT

IN DER GEGENWART

FÜR DIE ZUKUNFT

Der Fachverband des Deutschen Fliesengewerbes gab 1996 das Buch " Die Geschichte der Fliese " in der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller heraus. Auf Anregung des Fachverbandes des Deutschen Fliesengewerbes und mit Unterstützung seiner Mitgliedsbetriebe konnte das Buch mit 381 Farbabbildungen realisiert werden.
Als Autor dieses Buches erhielt ich von der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller und dem Fachverband Fliesen und Naturstein freundlicherweise die Genehmigung, einleitende Texte zu den verschiedenen Themenbereichen aus dem Buch auf dieser Homepage zu veröffentlichen.

Die Texte sind durch Bilder ergänzt, an denen ich die Bildrechte besitze oder die mir für meine Homepage zur Verfügung gestellt wurden.

 

Einführung

Die Kulturgeschichte der keramischen Wandbekleidungen und Bodenbeläge ist ein Spiegel der Menschheitsgeschichte. Sie umfasst einen Zeitraum von mehr als 5000 Jahren.
Keramische Baustoffe haben Jahrtausende überdauert und sind als Wandbekleidungen und Bodenbeläge auch heute noch durch keinen anderen Stoff gleichwertig zu ersetzen.
Beschäftigt man sich mit der Geschichte der Fliese, so erkennt man nicht nur ihre überragende Bedeutung im Bauwesen, sondern kann auch Schlüsse auf Gegenwart und Zukunft ziehen.
Dr. R. Forrer hat die Fliesenkeramik und ihren Stellenwert richtig eingeschätzt, als er 1901 in seiner 'Geschichte der Europäischen Fliesen-Keramik' schrieb:
"Die Fliesenkeramik bildet im Reiche der Kunst ein wertvolles Glied. -Kunst und Technik reichen sich hier in Eintracht die Hände. -Alte und neue Kunst haben an ihr gleichen Anteil, sind beide eng mit ihr verknüpft. -Ein Jahrtausend künstlerischer europäischer Fliesenkeramik liegt hinter uns. -Neuverjüngt beginnt diese Kunst ein weiteres Jahrtausend - Möge es ihr fruchtbringend sein!"